Bild aus Ghana Bild aus Ghana Bild aus Ghana Bild aus Ghana Bild aus Ghana Bild aus Ghana Bild aus Ghana Bild aus Ghana Bild aus Ghana

Reisebericht
Oktober 2017

Im Oktober dieses Jahres habe ich wieder mit einem Mitglied unseres Vereins unsere Ganztagesschule / Kindergarten besucht. Fröhliche und gesunde Kinder haben uns mit einem einheimischen Tanz und mit Trommeln begrüßt.

Inzwischen sind es rund 250 Kinder die täglich die Schule besuchen. Viele Kinder kommen aus dem Buschland. Diese Kinder laufen bis zur Buschroad und werden dann vom Schulbus abgeholt .Auch die Kinder vom Ort Nyakrom werden vom Bus abgeholt denn auch da beträgt der Schulweg oft mehr als 5 km. Kofi der Busfahrer ist sehr gewissenhaft und bringt alle Kinder gut nach Hause. Repariert viel an dem Bus, das uns hohe Kosten für Reparatur in einer Werkstatt erspart. Wir haben ein gut organisiertes liebevolles Lehrerteam angetroffen.

Während unseres Aufenthaltes konnten wir alle 27 Patenkinder besuchen. Einen Tag waren wir im Buschland unterwegs. Auch wir haben von der Buschstraße aus, den Weg bis zu den Unterkünften der Familien zu Fuß gemacht wie unsere Schulkinder es täglich tun. Die Familien waren sehr dankbar und gaben uns immer Früchte und Gemüse aus ihrer Farm mit.

Inzwischen wird ein großer Anteil der Lebensmittel für unsere Schule direkt von den Farmern vom Umland gekauft. So haben die Farmer einen guten Absatz und bekommen einen anständigen Preis für ihre Erzeugnisse.

Weiterhin ist auch die medizinische Betreuung der Kinder gesichert. Oft ist es Malaria oder eine Verletzung. Kofi der Busfahrer fährt mit dem kranken Kind dann zur Krankenstation wo es behandelt wird und bei Bedarf Medizin mitgegeben wird. Diese Kosten werden auch vom Verein getragen.

Besonders froh sind wir darüber, dass wir Mary, die ich schon lange kenne ein Darlehen geben konnten. Mit diesem Betrag kann sie sich einen kleinen Verkaufsstand an der Straße einrichten. Marys Mann ist vor einem Jahr gestorben ein kleines Mädchen vor zwei Jahren. Jetzt hat sie noch zwei Jungs die auch in unsere Schule gehen.

Für die Weiterbildung unserer Schulkinder, sehen wir auch eine große Chance, in die Berufsschule einzusteigen, die auch von Frau Ross geleitet wird und von einem Münchner Verein unterstützt wird. Es werden Schneider, Köche und Elektriker ausgebildet für Mädchen und für Jungs.

Neben den monatlichen Kosten für unsere Schule konnten wir Dank der Spender und dem Erlös unseres Sonntags-Cafes den Aufgang zum 1.Stock fertigstellen sowie die Brüstung( Balkon) absichern. Toiletten im 1. Stock einrichten und Estrich verlegen.

In diesem Jahr sollen im 1. Stock noch spezielle Fenster eingebaut werden. Der Regen, wenn er kommt, ist so stark, dass er mit großer Wucht in die Klassenzimmer knallt.

Für das kommende Jahr hoffen wir, dass das Gebäude verputzen und gestrichen werden kann, wenn es uns finanziell möglich ist. Es ist beachtlich was wir in dieser kurzen Zeit durch Ihre Hilfe, alles auf die Beine stellen konnten.

Auch für das kommende Jahr hoffen wir weiter auf Ihre Unterstützung für

Besuchen Sie uns beim Sonntags-Cafe. Immer im 1. Sonntag im Monat Im Katharinenstift Arndtstr. 12 von 14.00 bis 16.30 Uhr

Egal in welchem Bereich und mit welchem Betrag Sie uns Unterstützung zukommen lassen Ihre Hilfe kommt ohne Abzüge an. Wir arbeiten alle ehrenamtlich. Reisen und Unterkunft zum Projekt finanziert jeder selber.

Herzlichen Dank für alle Unterstützung auch im Namen unserer Ghana-Kinder und Frau Ross

Marianne Kußmaul